Seit 2 Tagen beschäftige Ich mich mit der API ( Application Programming Interface ) Schnittstelle von Twitter um mir über meine Webseiten die Tweets der Personen denen Ich folge anzuschauen und von dort aus auch eine Nachricht schreiben zu können.

Die sicherste Methode sich auf einer anderen Seite als Twitter mit seinen Daten anzumelden ist die OAuth Schnittstelle. Die Anmeldung erfolgt direkt über Twitter wo die Anwendung auch registriert werden muss.

Eine weitere Möglichkeit sind die vielen im Netz verfügbaren Tools die mit Curl umgesetzt wurden. Nachteil: Username und Passwort werden fest in einem PHP Script eingetragen. So ist es nicht möglich das andere sich auf der Homepage anmelden können.

Ich hatte eine Weile überlegt bis Ich dann ein einfaches HTML Formular vorgeschaltet habe um den Benutzernamen und das Passwort mit Variablen an das Script zu übergeben.

Auf folgenden Seiten habe Ich einen Twitter Client eingebaut:

Wer auch eine Anwendung auf seiner Seite anbieten möchte muss sich auf der Oauth Seite registrieren und dort einige Angaben machen. Eine ausführliche Beschreibung und ein Script ( Twitter SEO Script) was sich ideal zum Einbau eignet findet Ihr hier.

Ich habe allerdings noch nicht herausbekommen warum Ich oft 2 Anläufe nehmen muss um mich bei Twitter zu authentifizieren.

Eine Sammlung von anderen API Scripten die mit Curl ( Client for URL`s ) arbeiten bekommt Ihr bei Papermashup.com

Wer nur ein einfaches Twitter Update Script ( Nachrichten übermitteln ) benötigt dem empfehle Ich die Seite ericfickes.com. Die Idee des Autors hatte Ich schon bevor Ich sein Script gefunden habe. Ich hatte bei Google nach “form action=”http://twitter.com/statuses/update.json” gesucht, aber einige zusätzliche Details  habe Ich dort gefunden. ( Iframe Einsatz ).  Aus dem Input Feld habe Ich ein Textarea Feld gemacht und noch einen Resetbutton eingebaut.

Der User muss sich nur einmal bei Twitter anmelden und kann danach posten ohne erneute Anmeldung.

Hier der geänderte Formular Quellcode:

<form action=”http://twitter.com/statuses/update.xml” method=”POST” target=”json_iframe”>
<input type=”hidden” id=”Authorization” name=”Authorization” value=”" />
<label for=”message”>Deine Nachricht :</label>
<br />
<textarea id=”status” name=”status” cols=”33″ rows=”4″ maxlength=”140″ size=”30″ onKeyUp=”countdown()” /></textarea>
<br />
<input id=”tweet_btn” type=”submit” value=” tweet! ” onClick=”return tweet();” /> <button onclick=”document.getElementById(‘status’).value=”;”>reset</button>
<br>
<span id=”counter”></span>
</form>

Vorher hatte mich genervt das jedesmal wenn Ich die Daten absenden wollte ein Download Fenster aufgegangen ist. Dank dem target=”json_iframe” und der Vervendung von update.xml gehört dies nun der Vergangenheit an.

unsichtbarer Iframe Code:

<iframe src=”" name=”json_iframe” id=”json_iframe” marginwidth=”0″ marginheight=”0″ scrolling=”no” border=”0″ frameborder=”0″ width=”0″ height=”0;”></iframe>

Hier der komplette Sourcecode für das Twitter Status/Update Formular

Das Formular wird jetztauch auf der Andivista.de Twitterpage verwendet.

Twitter API Documentation ( Wiki )

twitvista


Einen Kommentar schreiben

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.TrackBack URL